Ein kleines Ritual für mehr Lebensqualität, das nicht einmal Zeit kostet

By on February 24, 2010

Heute möchte ich Ihnen ein kleines Ritual vorstellen, dass Ihre Lebensqualität steigern und die Welt zu einem schöneren Ort machen wird.

Sie glauben, ich übertreibe? Lesen Sie bitte einfach weiter…

Wir alle haben unsere täglichen Routinewege, also die tägliche Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Uni, mit dem Hund spazieren gehen, oder was auch immer.

Und meistens laufen diese Routinewege eben… routinemäßig ab.

Und das möchte ich, dass Sie das ab heute ändern.

Ich möchte, dass Sie in diese tägliche Routine eine Kleinigkeit mit großer Wirkung einbauen: Nämlich ein Lächeln!

Ja, das ist alles! Beginnen Sie von JETZT an, in Ihrer täglichen Routine Menschen (vorzüglich des anderen Geschlechts)… anzulächeln.

Und jetzt kommt´s: Zählen Sie, wie viele Lächeln Sie pro Fahrt/Spaziergang zusammenbringen!

(Das erhöht den Spaßfaktor ;-) )

Und steigern Sie sich täglich.

Wenn Sie im Auto sitzen, lächeln Sie anderen Fahrer/innen an.

Wenn Sie in der U-Bahn, im Zug oder im Bus sitzen und sich nicht trauen, jemanden im selben Abteil anzulächeln – lächeln Sie jemanden außerhalb des Busses oder des Zuges an,  oder jemanden in der gegenüberliegenden Straßenbahn oder U-Bahn.

Das ist alles.

Schauen Sie, wie viele Lächeln Sie an einem Tag zusammenbringen.

Sie machen damit nicht nur Ihren Tag schöner, sondern auch den eines anderes Menschen!

Wenn das alle machen würden, dann wären unser aller Tage schöner.

Aber irgendwer muss ja anfangen. SIE!

Und keine Ausreden: Es kostet nichts, weder Geld noch Zeit, und bereichert Ihr Leben und das Ihrer Mitmenschen.

Es gibt keinen Grund, es nicht zu tun.

Und vielleicht lernen Sie die ein oder andere interessante Person kennen… (was jedoch weder Ziel noch Absicht dieses kleinen Rituals ist…)

OK, das war´s, warten Sie nicht auf nächste Woche, bis Sie damit beginnen, sondern beginnen Sie noch HEUTE damit!

Bis bald

Markus Dan
http://www.markusdan.com

P.S.: Wenn Sie damit Probleme haben sollten und sich das Geld für das Programm „Maximales Selbstvertrauen“ zu schade sind, sollten Sie wenigstens meinen Kurs „Wie Mann Frauen anspricht“ probieren, denn da sind einige sehr gute Übungen enthalten, die Ihnen helfen werden.

 

About admin

8 Comments

  1. Daniel

    February 24, 2010 at 11:40 pm

    > Hey, Markus.
    >
    > Keine Ahnung, wie ich das hingekriegt habe – aber ich habe sie wieder (ex-freundin).
    >
    > So, jetzt next level – die “trennungs-drohung” liegt dauernd in der luft von ihr – wie kriege ich macht und kontrolle zurück???
    >
    > Vielen Dank.

    • markusdan

      February 26, 2010 at 5:14 am

      Jaja.. Trennungsdrohung… ihre Art, Macht und Kontrolle auszuüben….

      Je mehr Angst Mann in einer Beziehung hat (“sie” zu verlieren), desto schwächer ist seine Position… .

      Das ganze Zeug von der Gleichberechtigung ist zwar schön und gut, bringt einem aber nichts, wenn sie auf Deinem Herz herumtrampelt…

      Wie bekommst Du es zurück? Indem Du weniger zu verlieren hast als sie…

  2. diekleinereise

    February 25, 2010 at 10:17 am

    Bist Du eine Art Orakel?

    • markusdan

      February 26, 2010 at 5:17 am

      Was habe ich denn vorausgesagt?

  3. Max

    February 25, 2010 at 6:34 pm

    Bin mal gespannt wieviele es sein werden. Mal was anderes als nur Lichthupen zu zählen:-)

  4. payoli

    February 25, 2010 at 7:41 pm

    Wunderbar!
    Ein ganz ein dickes DANKE!
    Das ist genau in dem ‘paradise your life’- Sinne in dem ich arbeite. Es gibt ’1000 Kleinigkeiten’ die so einfach wären und das Leben gleich soviel einfacher und schöner machen würden …

  5. Rolf

    March 1, 2010 at 9:38 am

    Tolle Produkte

  6. Dr. Jürgen Gräbel

    April 21, 2010 at 5:23 am

    Ergänzen möchte ich einen weiteren “Spassfaktor”.
    Wenn Sie an der Ampel in der Reihe stehen, nehmen Sie Blickkontakt zu einem Insassen des neben Ihnen stehenden Autos auf und grüßen Sie den Menschen freundlich mit einem “guten Morgen”.
    Dabei ist es egal, ob Sie nur die Lippen bewegen oder sprechen, hören kann es der Andere ja eh nicht.
    Es ist interessant zu beobachten, was dann im anderen Auto passiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>